Aus den Regionen

Ulrichsmedaille für Breher und Fath

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat bei einem Festakt im Haus St. Ulrich in Augsburg Barbara Breher aus der Kolpingsfamilie Pfaffenhofen und Erwin Fath aus der Kolpingsfamilie Gersthofen mit der Ulrichsmedaille des Bistums Augsburg ausgezeichnet.

Bischof Zdarsa würdigte in der Laudatio das Wirken von Barbara Breher im Kolpingwerk. "Ihr großes Engagement in diesem wichtigen internationalen katholischen Sozialverband zeigt sich in den außerordentlich vielfältigen Tätigkeiten, die sie hier wahrgenommen hat und wahrnimmt", so Bischof Zdarsa. Als Mitglied im Bundesvorstand des Kolpingwerkes Deutschland, als stellv. Bundesvorsitzende, als Vertreterin des Kolpingwerkes im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, als Mitglied im Diözesan- und Landesvorstand und als Vorsitzende des Kolpingwerkes Europa habe Barbara Breher "soziales Engagement mit gelebtem katholischem Glauben" vereint.

Erwin Fath, der stellv. Landesvorsitzende des Kolpingwerkes wurde durch Bischof Dr. Zdarsa für sein Engagement als Vorsitzender der Kolpingsfamilie Gersthofen, als Mitglied und später Vorsitzender des Diözesanvorstandes des Kolpingwerkes und als Vorstandsmitglied in den Einrichtungen des Diözesanverbandes Augsburg ausgezeichnet. "Für Herrn Erwin Fath ist das Verwurzeltsein im katholischen Glauben stets leitend für all sein Wirken", so Bischof Zdarsa.

Mehr dazu

 

Auf dem Bild von links: Willi Breher, Kolping-Landesgeschäftsführer Bayern, Barbara Breher mit der Ulrichsmedaille, Domvikar Alois Zeller, Kolping-Diözesanpräses Augsburg, Bischof Dr. Konrad Zdarsa, Augsburg, Sonja Tomaschek, Diözesanvorsitzende Kolpingwerk Augsburg, Erwin Fath mit Ulrichsmedaille