News

Silvesterpaten gesucht

1860/61, was für ein Jahreswechsel: "Heute schwimmt Köln in Schneewasser und unendlichem Schmutz", klagt Kolping. Das schon seit Tagen anhaltende Unwetter hatte ungeahnte Folgen.

Die Post konnte tagelang nicht zugestellt werden, es war selbst „rein unmöglich ohne hohe Stiefel oder Wagen auch nur die Kirche zu erreichen“, so Kolping. Er wurde auf die Geduldsprobe gestellt. Doch pünktlich zu Silvester erreicht ihn dann die langersehnte Nachricht von Ernst Mittweg. Die Tage des Bangens waren vorbei. Seine kranke Freundin Antonie Mittweg war auf dem Weg der Genesung; die Gebete erhört. Noch am gleichen Abend antwortete der treue Freund. Und dabei ist ein eindrucksvolles Freundschaftsbekenntnis unseres Verbandsgründers entstanden.

Vielleicht möchtest Du mit einer Restaurierungsspende diesen Originalbrief erhalten? Ab 100 Euro erhält man eine Patenurkunde mit dem Bild des Originals. Fragen dazu beantwortet Dir gerne die Leiterin der Dokumentationsstelle KOLPING, Marion Plötz, Tel. (0221) 20701-141, E-Mail marion.ploetz[at]kolping.de 

Die Kontoverbindung für die Spende:   

Kolpingwerk Deutschland
IBAN-Nr. DE18370502990000124928
Stichwort: „Patenschaft. Originaldokumente Kolping“