Aus den Regionen

Kolpingbruder Frater Thomas Väth geweiht

Frater Thomas Väth, ehemaliger Landesleiter der Kolpingjugend in Bayern, ist zum Priester geweiht worden.

Frater Thomas Väth (39) von den Barmherzigen Brüdern ist am Samstag, 1. Juli, von Kardinal Reinhard Marx im Freisinger Dom zusammen mit sechs weiteren jungen Männern zum Priester geweiht worden. Väth wurde in Marktheidenfeld geboren und auf den Namen Martin getauft. In seiner aktiven Zeit in der Kolpingjugend war "Kolpingbruder Maddin" (vor seinem Eintritt in den Orden Martin Väth) auf Orts-, Diözesan- und Landesebene engagiert (2001 Diözesanleiter, 2005 Landesleiter der Kolpingjugend in Bayern). Zahlreiche Weggefährtinnen und Weggefährten aus dieser Zeit ließen es sich wie auch die Kolpingsfamilie Marktheidenfeld nicht nehmen, den festlichen Weihegottesdienst in Freising zu besuchen und auch mit Kolping-Bannern vor Ort zu sein.

Väth ist Vorsitzender des Ethikrats Krankenhausverbund Barmherzige Brüder und Vorsitzender des Ethikrats der Behindertenhilfe Barmherzige Brüder. Seine Primiz feierte er am Sonntag, 2. Juli, in der Krankenhauskirche der Barmherzigen Brüder in Regensburg. Die Nachprimiz findet am Sonntag, 16. Juli, um 10 Uhr in der Kirche Sankt Josef in Marktheidenfeld statt. Väth wird künftig in der Seelsorge im Krankenhaus Sankt Barbara in Schwandorf tätig sein.

Mehr dazu auch hier oder bei der Kolpingjugend in Bayern.

Foto: POW