Aus den Regionen

Kolpinghotel in Ungarn zum „Hotel des Jahres 2016“ gekürt

Der „Oscar der ungarischen Hotelbranche“ geht an Kolping

Augsburg/Alsópáhok. Der ungarische Hotel- und Restaurant-Verband hat das Kolping Hotel Spa
and Family Resort Alsópáhok zum Hotel des Jahres 2016 in der Vier-Sterne-Kategorie gekürt.
Obwohl das Mehrgenerationenhotel regelmäßig Preise erhält, freut sich Hoteldirektor Csaba
Baldauf über die Ernennung zum Hotel des Jahres ganz besonders: „Das ist die höchste Auszeichnung, also im Prinzip der ‚Oscar‘ der ungarischen Hotelbranche.“

Vor gut 20 Jahren hat Kolping Ungarn das Mehrgenerationenhotel in Alsópáhok mit Unterstützung durch das Kolping-Bildungswerk der Diözese Augsburg eröffnet. Adolph Kolping hat einst gesagt: „Das Schicksal der Familien ist über kurz oder lang das Schicksal der Gesellschaft.“ An diesem Leitspruch haben sich der ungarische Kolpingverband und das Augsburger Kolping-Bildungswerk orientiert, als sie das erste Mehrgenerationenhotel Ungarns eröffneten. Wie vor gut 20 Jahren dreht sich auch heute noch alles um die Familien. „Wir wollen Familien einen unvergesslichen Urlaub bei uns ermöglichen und sie dabei unterstützen, den Familienzusammenhalt zu stärken“, erklärt Hoteldirektor Baldauf.

Während sich die Kinder in der riesigen Bade- und Spielelandschaft austoben und dabei professionell betreut werden, können die Eltern und Großeltern die Ruhe der 100.000 Quadratmeter großen Parkanlage genießen oder sich im weitläufigen Wellness- und Gesundheitszentrum verwöhnen lassen.
„Unser Ziel ist es, jeder Generation die besten Voraussetzungen für einen unvergesslichen Urlaub zu bieten“, so der Hoteldirektor. Da die meisten Gäste aus Ungarn oder Deutschland kämen, gehöre auch der Austausch zwischen deutschen und ungarischen Familien ganz automatisch zum Hotelalltag dazu.

Ein Teil der Erlöse des Kolpinghotels wird seit der Gründung vor gut 20 Jahren stets für karitative Zwecke verwendet. „Auch hier liegen uns ganz besonders die Familien am Herzen“, erklärt
Hoteldirektor Baldauf. Daher unterstützt das Hotel vor allem soziale Projekte für Familien und Kinder  in Ungarn und darüber hinaus. Über die Kolpingstiftung-Rudolf-Geiselberger hilft das Hotel beispielsweise, benachteiligten Kindern in Südafrika eine pädagogische Erziehung und gesunde Ernährung zu ermöglichen.

Für den Wettbewerb zum Hotel des Jahres wurde das Kolpinghotel bis ins Detail analysiert. Die Fachjury betrachtete alle Zahlen und Daten sowie deren Entwicklung und beurteilte bei einem Inkognito-Aufenthalt die Kompetenz und Freundlichkeit des Personals. Neben der Bewertung des Hotels durch die Gäste auf einschlägigen Internetportalen war auch die Frage, inwieweit sich das Hotel karitativ engagiert und welche gemeinnützigen Ziele vom Hotel gefördert werden, ein wichtiges Entscheidungskriterium.
Weitere Informationen zum Kolpinghotel in Alsópáhok unter: www.kolping.hotel.hu/de