Blick auf die Firma Respect Textiles B.V. mit Sitz in Etten Leur (NL). Unteres Foto: Innenansicht.

Bundesebene

Kolping Recycling wächst weiter

Der Entsorgungsfachbetrieb Kolping Recycling hat im vergangenen Jahr den Umsatz um zehn Prozent erhöht und beteiligt sich an einem niederländischen Textilsortierwerk. Die Firma aus Fulda will weiter wachsen.

Aus diesem Grund hat der Entsorgungsfachbetrieb eine Beteiligung an der Respect Textiles B.V. mit Sitz in Etten Leur (NL) erworben.Dabei handelt es sich um einen langjährigen Geschäftspartner, ein etabliertes Textilsortierwerk mit besten Kundenkontakten nach Osteuropa, Westafrika und Asien.

Kolping Recycling-Geschäftsführer Stephan Kowoll: „Mit dem Mengenvolumen der Kolping Recycling GmbH wird das gemeinsame Unternehmen ein erhebliches Wachstum vollziehen. Dafür haben beide Partner in den Bau einer neuen, hochmodernen Produktionsstätte bereits im Jahr 2016 investiert. Damit ist das gemeinsame Unternehmen für die Zukunft bereits bestens aufgestellt.“ Das stetige Wachstum der letzten Jahre verlange auf der Kundenseite eine sichere Abnahme der gesammelten Ware und absolute Transparenz bei den Verwertungswegen, so Kowoll.

Die Kolping Recycling GmbH mit Sitz in Fulda ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und seit 17 Jahren auf den Handel mit Gebrauchttextilien spezialisiert. Sie ist im alleinigen Besitz gemeinnütziger Gesellschafter ddes Kolpingwerkes und hat im Jahr 2016 ca. 15.000 Tonnen Gebrauchttextilien und Schuhe verwertet.