Bundesebene News

KBBW Hettstedt gewinnt Auszeichnung für Elektro-Mobilität

Für sein Engagement im Bereich der Elektro-Mobilität ist das Hettstedter Kolping-Berufsbildungswerk mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet worden. Darüber berichtet die Mitteldeutsche Zeitung (MZ).

Das Kolpingwerk hatte sich mit der Idee eines Shuttelservices beziehungsweise einer Fahrgemeinschaft für Mitarbeiter, Rehabilitanden und Kunden beim bundesweiten Wettbewerbs „Mobil gewinnt“ beworben.

Man wolle  den Angestellten ermöglichen, umweltbewusst und stressfrei zur Arbeit und wieder nach Hause zu gelangen. „Wir wollen dieses Projekt auch noch in diesem Jahr umsetzen“, erklärte Geschäftsführer Markus Feußner gegenüber der MZ. Er wisse aber auch, dass ein solches Konzept im ländlichen Raum schwerer realisierbar sei, als in einer Großstadt. „Aber wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen.“

Den ersten Grundstein zum Beitrag im Bereich der E-Mobilität legte das Kolpingwerk bereits 2014 mit der Eröffnung einer Solar-Elektro-Tankstelle, schreibt die MZ. Seitdem seien zwei Elektrofahrzeuge und ein Elektrofahrrad für das Unternehmen angeschafft worden. „Die werden von unseren Mitarbeitern auch sehr gut genutzt“, freut sich Feußner. Um das bundesweite Klimaziel auch künftig zu unterstützen, wolle man in der Hettstedter Firma noch weitere Elektrofahrzeuge anschaffen, so Feußner.

Link zur Homepage des KBBW Hettstedt.

Link zum Pressebericht der MZ.