Erklärungen

Religionsunterricht: Eckpfeiler schulischer Bildung

Kolpingwerk Deutschland betont die Bedeutung des schulischen Religionsunterrichts

„Der schulische Religionsunterricht ist ein unverzichtbares Instrument, wenn in einer Gesellschaft Respekt und Toleranz der Religionen und Weltanschauungen untereinander vermittelt werden sollen“, erklärte der Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland, Msgr. Ottmar Dillenburg.

Er ist auch nicht durch Konstrukte zu ersetzen wie einen „religionswissenschaftlichen Unterricht“ für alle, wie er jetzt beim Bundesparteitag von Bündnis90/Die Grünen am kommenden Wochenende zur Debatte steht. „Die Abschaffung des konfessionellen Religionsunterrichts wäre ein großer Fehler angesichts einer zunehmenden Debatte über den Werteverlust in unserer Gesellschaft. Der Religionsunterricht ist einer der Orte, an denen jungen Menschen Werte und Grundlagen vermittelt werden, die den Kitt bilden, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Die Wertevermittlung im Religionsunterricht gehört nach wie vor zu den Eckpfeilern schulischer Bildung und Erziehung“, ergänzt Dillenburg.