Aus den Regionen

Kolping Biberbach trifft Weltkirche

Patriarch Gregorius III. von Antiochien bruncht mit Kolpingsfamilie

Zu einer spontanen Begegnung mit seiner Seligkeit Patriarch emeritus Gregorius III. Laham von Antiochien und dem Ganzen Orient, von Alexandrien und von Jerusalem, kam es beim Familienbrunch der Kolpingsfamilie Biberbach am 23. Juli 2017. Patriarch Gregorius war von 2000 bis 2017 das Oberhaupt der melkitischen griechisch-katholischen Kirche, welche mit der römisch-katholischen Kirche uniert ist und ca. 1,6 Mio. Gläubige umfasst.

Die Leiterin des Christkönigs-Instituts Meitingen Annemarie Bäumler hatte ihren hohen Gast aus Kleinasien spontan zum Familiengottesdienst in die Pfarr- und Wallfahrtskirche nach Biberbach mitgebracht. Ortspfarrer und Kolping-Präses Dr. Ulrich Lindl, Leiter der Hauptabteilung „Kirchliches Leben“ im Bistum Augsburg, schlug mit dem hohen Besuch, der aus Syrien stammt, die Brücke zu der einen großen weltweiten Familie der Kirche. So wurde kurzfristig der Familiengottesdienst zum Patrozinium, der unter dem Thema stand „Urlaub, wie er uns gefällt“, durch ein beeindruckendes Zeitzeugnis aus Syrien durch Gregorius III. in hervorragendem Deutsch ergänzt. Die anschließende Fahrzeugsegnung auf dem Kirchvorplatz begleitete der 83-Jährige Patriarch aus Damaskus spontan mit einem arabischen Segenslied. Beim anschließenden Brunch, zu dem die Kolpingsfamilie Biberbach in den Pfarrgarten eingeladen hatte, bestand die Möglichkeit Informationen rund um den Konflikt in Syrien aus erster Hand zu bekommen. Als Resümee: Weltkirche in Biberbach – unverhofft, unkompliziert und bereichernd.

Text und Bilder: Sabine und Ernst Eltschkner