Aus den Regionen

Kolping beim 15. Thüringentag aktiv

Bischof Ulrich und Ministerpräsidenten zu Gast am Stand in Pößnecker "Kirchenmeile"

(DV Erfurt) Hohen Besuch gab es beim 15.Thüringentag am Kolping-Stand in der Pößnecker "Kirchenmeile": Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche besuchte am Eröffnungstag des Landesfestes auch Erfurts neuer katholischer Bischof  Ulrich Neymeyer den Info-Stand des Kolpingwerkes DV Erfurt. Mitglieder der Pößnecker Kolpingsfamilie, die 1958 von zumeist Vertriebenen in der neuen Heimat gegründet wurde, informierten den Bischof dabei über ihr jetziges Wirken in Kirche und Welt, insbesondere über ihre traditionellen Solidaritätsaktionen zugunsten von Bedürftigen in Rumänien und der Ukraine.

Motor des Ganzen in Pößneck sind der Kolpingvorsitzende Andreas Blümel, im normalen Leben Ordnungsamtsleiter der Kleinstadt, und seine Ehefrau Natalia, die beide für ihre tatkräftige Förderung von Kolping-Hilfsaktionen in diesem Jahr vom Kolping-Diözesan-vorstand besonders geehrt wurden. Wie sie beim Thüringentag dem Bischof und anderen Besuchern, unter ihnen der neue Ministerpräsident Ramelow und seine Vorgängerin Lieberknecht, berichteten, werden sie in diesem Sommer mit über 20 Jugendlichen und Thüringern Handwerkern erneut in der Ukraine eine Hilfsaktion für einem Kindergarten starten.

Text: Michael Meinung
Foto: Tobias Henfling