Aus den Regionen

Ausbau der Freundschaft

Kardinal aus Managua informiert sich über das Kolpingwerk Diözesanverband Paderborn.

Leopoldo José Kardinal Brenes Solórzano und der emeritierte Bischof von Granada Bernhard Hombach aus Managua, waren am Montagvormittag, 24. Juli, zu Gast im Kolpingforum Paderborn. Nach einem Rundgang durch die Räumlichkeiten und Büros des Kolpingwerkes Diözesanverband Paderborn, stellte der Diözesanvorsitzende Stephan Stickeler die Struktur des heimischen Kolpingwerkes vor.  

Während der Führung zeigten sich die Gäste aus Nicaragua sehr interessiert und stellten viele Fragen. Im Laufe des Tages entwickelte sich so ein konstruktives Gespräch über Kirche, Kolping und die Arbeit des Verbandes in Deutschland und Nicaragua. Einer der Schwerpunkte war hierbei auch die internationale Arbeit. Themen wie Partnerschaft, Menschenrechte und Klimawandel konnten diskutiert werden.  

Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Verantwortlichen des Kolpingwerkes DV Paderborn und des Kolping-Bildungswerks, stand der Besuch des Berufsförderungszentrums und der Wäscherei der Arbeitswelten in Hamm auf dem Programm. Hier wurde die Gruppe aus Nicaragua von der Koordinatorin für Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit, Alin Pötzsch, empfangen. Sie stellte den Gästen die Bildungsangebote vor und führte durch die Werkstätten und Schulungsräume der Einrichtung.  

Anlass des Besuchs in Paderborn war die Einladung des Erzbischofs von Paderborn zu den Liborifeierlichkeiten der Stadt. „Der Besuch im eigenen Haus ist für unseren Verband eine große Freude und Ehre gewesen“, freute sich Stephan Stickeler, der die Gäste den ganzen Tag über begleitet hatte.                

Bild: Kardinal Brenes Solórzano aus Nicaragua informiert sich über das Kolpingwerk Paderborn. V.l. Stephan Stickeler (Diözesanvorsitzender), Ramona Linder (Referentin für Ehrenamt und Entwicklungszusammenarbeit), Raul Antonio Zamora (Priester aus Managua), Bernardo Hombach (emeritierter Bischof aus Granada), Thorsten Schulz (Diözesansekretär), Hector del Carmen Treminio Vega (Priester aus Managua) und Leopoldo José Brenes Solórzano (Kardinal aus Managua)