Bundesebene News

Kolpingjugendliche für weltwärts-Begegnung gesucht

Du bist zwischen 17 und 27 Jahre alt und interessierst Dich für entwicklungspolitische Themen? Möchtest Du Dich mit jungen Leuten aus Deutschland und dem globalen Süden austauschen und Ideen zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 entwickeln?

Dann ist das „weltwärts-Begegnung“-Programm genau das Richtige für Dich! Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD) suchen engagierte Gruppen von Jugendlichen, Studierenden, jungen Erwachsenen oder auch Einzelpersonen, die sich über einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten mit einem Schwerpunktthema der Agenda 2030 theoretisch und praktisch auseinandersetzen möchten.

In diesem Zeitraum erhältst Du dabei nicht nur einen Einblick in die konkreten Lebensrealitäten der Jugendlichen der Partnergruppe. Durch die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt wird auch ein aktiver Dialog sowie ein bewusster Perspektivwechsel angestoßen, um so das Verständnis für globale Zusammenhänge, entwicklungspolitische Diskussionen und gleichberechtigte internationale Partnerschaften zu stärken.

Das Programm setzt sich zusammen aus jeweils einer Begegnung im Partnerland und in Deutschland sowie einem kontinuierlichen und intensiven Austausch über verschiedene Kommunikationskanäle, insbesondere über die sozialen Medien sowohl in der Vorbereitung als auch zwischen den Begegnungen und in der Nachbereitung.

Aktuell gibt es zwei weltwärts-Begegnungen in Tansania und Südafrika, die im Jahr 2019 starten sollen und für die Du Dich anmelden kannst. Daneben besteht die Möglichkeit, dass Du Dich auch mit einer bestehenden Gruppe mit den Kolping JGD in Verbindung setzt. Wir unterstützen Deine Gruppe gerne bei der Partnersuche in Afrika, der Organisation der Begegnungen sowie der Finanzierung des Vorhabens. Zusätzlich wirst Du durch die Kolping JGD über den gesamten Zeitraum inkl. Zwischenphase betreut und erhältst Workshops zur Vor- und Nachbereitung Deines Aufenthaltes.

Weitere Informationen findest Du auf www.kolping-jgd.de.