Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Dahn, Harald Reisel, im Rahmen der Moderation des Regionalforums in Weingarten am 21. April 2018 in Weingarten mit der Moderatoren-Kollegin aus dem Kolpingwerk Diözesanverband München-Freising Judith Henle.

Aus den Regionen

Ein Beispiel für Zukunftsgestaltung

Kolping Upgrade – Unser Weg in die Zukunft: In der Kolpingsfamilie Dahn engagiert man sich inzwischen in drei Zukunftsprozessen.

Die Kolpingsfamilie Dahn mit der Ortsgruppe Kolping Pirmasens beschäftigt sich seit einiger Zeit mit ihrer Zukunftsgestaltung. Startschuss dazu war das Jubiläum der Ortsgruppe im Oktober 2017. Das Motto des Jubiläums „In der Gegenwart muss unser Wirken die Zukunft im Auge behalten“ ist gleichzeitig Auftrag. Im Rahmen von Kooperationen mit der Pfarrei Seliger Paul Josef Nardini, dem Pakt für Pirmasens, der Jungen Union Pirmasens und dem Caritas Zentrum Pirmasens möchte man vordergründig jungen Menschen in sozialen Brennpunkten eine Perspektive schenken und somit langfristig auch die Nachwuchsgewinnung ankurbeln.

Da man im Verlauf dieses Prozesses viele positive Erfahrungen sammeln konnte, wurde der Zukunftsgedanke von der Ortsgruppe auf die gesamte Kolpingsfamilie übertragen. Dort arbeitet man an folgenden Themen: Weitere Profilschärfung im sozialen Bereich, Ansprechen neuer Zielgruppen, Vertretung in sozialen Netzwerken, Aufbau jüngerer Zielgruppen. Die Dahner Kolpingsfamilie gilt im Kolpingwerk Diözesanverband Speyer als Auffangstation für Kolpingmitglieder, denen die Kolpingsfamilie abhanden gekommen ist. So ist sie regional aufgestellt mit Mitgliedern aus Dahn, Erfweiler, Busenberg, Bobenthal, Hinterweidenthal, Hauenstein, Lemberg, Pirmasens, Rodalben, Schweix, Trulben und Zweibrücken. Die Kolpingsfamilie setzt schon um, was auf Pfarreiebene angestrebt wird: Zusammenarbeit im kirchlichen Bereich über die Ortsgrenze hinaus. Praktisch umgesetzt wird dies zum Beispiel durch Veranstaltungen im einem rotierenden System in fast allen Ortschaften, in denen Mitglieder wohnen.   

Die Kolpingsfamilie Dahn bringt sich mit ihren positiven Erfahrungen im zukunftsfähigen Aufstellen einer Kolpingsfamilie auch auf überörtlicher Ebene ein. So beteiligt man sich beim Zukunftsprozess des Kolpingwerkes Diözesanverband Speyer „Zukunft bauen im Heute für Morgen“. Dabei geht es u. a. darum, in Kolpingsfamilien wieder mehr Gemeinschaftserlebnisse im Zusammenhang mit Sozialem und dem Verband zu erfahren. Beim bundesweiten Zukunftsprozess des Kolpingwerkes Deutschland „Kolping Upgrade – unser Weg in die Zukunft“ war die Dahner Kolpingsfamilie auch vertreten.

Weitere Informationen zur Kolpingsfamilie gibt es hier