Bundesebene Geistlicher Impuls

Das Kind in der Krippe

Kolping-Bundespräses Josef Holtkotte wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest

Mit einem Weihnachtswunsch nach H.-D. Hüsch wünsche ich allen ein gesegnetes Weihnachtsfest:

Wie einer der Könige suchte ich nach einem Lichtpunkt am dunklen Himmel.
Wie einer der Hoffnungslosen suchte ich nach einem Funken Hoffnung in dieser Welt.
Wie einer aus der Verlorenheit suchte ich ein Zuhause bei Gott.

Ich suchte Gott bei den Menschen
und fand eine Hand, die mich suchte,
und fand einen Blick, der mich verstand,
und fand einen Arm, der mich umfasste,
und fand einen Mund, der JA zu mir sagte.

Ich fand Gott nach langem Suchen;
sehr arm, nicht mächtig, nicht prächtig, sehr
bescheiden, alltäglich,
als Kind in der Krippe, nackt, frierend,
hilflos mit einem Lächeln durch die Zeiten;
das erreichte mich in meinen Dunkelheiten.
Gott fing ganz klein an - auch bei mir.

(Psalm 126 - Lukas 2 - nach H.-D. Hüsch)

Pfarrer Josef Holtkotte, Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland

Foto: www.pixabay.com