Magdalene
Ansprechpartnerin
Magdalene Paul
Bundesjugendsekretärin

Alexander
Ansprechpartner
Alexander Suchomsky
Jugendpolitischer Bildungsreferent

Annette
Ansprechpartnerin
Annette Fuchs
Leiterin Kolping Jugendgemeinschaftsdienste
Kolpingwerk Deutschland gGmbH
Telefon 0221 20701-120
Telefax 0221 20701-129

Junge Menschen

"Bei Kolping ist man immer und überall zuhause!"
Viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen diese Erfahrung in unterschiedlichen Bereichen immer wieder. 

Kolpingjugend

Die Kolpingjugend ist ein katholischer Jugendverband mit mehr als 50.000 Mitgliedern. Über 5.000 junge Menschen engagieren sich in diesem Rahmen freiwillig und motiviert. Was zum Mitmachen animiert, ist das Gemeinschaftsgefühl und die Bandbreite gesellschaftlicher Themen, die im Fokus stehen. Und immer geht es dabei auch im das gemeinsame Glaubenserlebnis. Alles rund um die Kolpingjugend erfährst Du hier

Junge Erwachsene

Junge Erwachsene stellen in der Gesellschaft eine besondere Zielgruppe dar, die sich nicht einfach in die klassischen Lebensphasen und Lebensmodelle einordnen lässt. Während sich verschiedene Stationen des Lebens, wie Kinder-, Jugend oder Seniorenphase relativ klar eingrenzen lassen, ist die Lebenssituation junger Erwachsener deutlich schwerer zu bestimmen. Das bringt auch Herausforderungen für einen generationenübergreifenden Verband wie das Kolpingwerk mit sich. Für das Kolpingwerk ist es wichtig, dass Interessen junger Erwachsener wahrgenommen und ihnen Perspektiven im Verband eröffnet werden. Dazu hat der Bundesvorstand eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die Ideen und Strategien entwickelt, um diese Zielgruppe im Übergang von Kolpingjugend zu Kolpingwerk zu binden. Mehr dazu

Kolping Jugendgemeinschaftsdienste (JGD)

Die Kolping Jugendgemeinschaftsdienste leisten durch internationale und interkulturelle Jugendarbeit einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung. Wer an einem Workcamp teilnimmt, arbeitet gemeinsam mit gleichgesinnten an einem gemeinnützigen Projekt mit. Der Mittelfristige Freiwilligendienst über das Programm „weltwärts“ ermöglicht einen längeren Einsatz in Partnerprojekten vor Ort. Alles zu den Kolping JGD findest Du hier.

Kolping Jugendwohnen

Einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden wird immer schwieriger. Nicht selten müssen Jugendliche dafür weit weg von zu Hause eine Stelle antreten und brauchen eine Unterkunft. Hier erfüllen die Kolping Jugendwohnheime in fast 50 Häusern eine wichtige Funktion und geben jungen Menschen die Chance, sich auswärts Zuhause zu fühlen. Weitere Informationen beim Verband der Kolpinghäuser e.V. oder bei Auswärts Zuhause

Kolping Bildungsunternehmen

Die Kolping Bildungsunternehmen geben vielen jungen Menschen die Chance, einen Beruf zu erlernen, sich zu qualifizieren und sich beruflich sowie gesellschaftlich zu integrieren. Dabei dient die Qualifikation nicht allein der Vermittlung von beruflichen Kenntnissen, sondern gerade auch der Persönlichkeitsentwicklung. Die Angebote sind sehr differenziert: Sie umfassen die Berufsvorbereitung und -ausbildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit individuellem Förderbedarf, berufliche Integration für arbeitslose und sozial benachteiligte Menschen sowie Angebote der Erwachsenenbildung. Weitere Informationen gibt es hier.


Dr. Victor
Ansprechpartner
Dr. Victor Feiler
Referent
Kolpingwerk Deutschland gGmbH
Telefon 0221 20701-140
Telefax 0221 20701-149

Kolping Jugendberufshilfe / Jugendsozialarbeit

Eine wesentliche Aufgabe von Kolping ist die Bildung. Vor allem die berufliche Bildung entscheidet darüber, ob der Einzelne ausgegrenzt oder in die Gesellschaft integriert ist. Von zentraler Bedeutung ist die Förderung von Jugendlichen, die aufgrund persönlicher und/oder sozialer Defizite auf ihrem Weg in Ausbildung und Beruf besondere Unterstützung brauchen. Noch zu viele Jugendliche mit Lernbeeinträchtigungen und sozialen Benachteiligungen schaffen es nicht, eine qualifizierte Berufsausbildung aufzunehmen. Zielgruppen der Jugendsozialarbeit sind sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte junge Menschen bis zum 27. Lebensjahr. Themen in diesem Bereich sind u.a. Fragen des Übergangs von Schule zum Beruf, Jugendarbeitslosigkeit, Angebote der Bildungswerke insbesondere für Jugendliche, verbandliche Aktivitäten im Übergang von Schule zum Beruf und Ganztagsschulen. Hier findet Ihr ein paar Link-Tipps zur Berufsorientierung.